News [Handball] 15.02.2021 — 22:21 Uhr

Kristin Schäfer und Denise Großheim bleiben bei Mainz

Auch nächste Saison bleibt Mainz für die beiden Spielerinnen eine Herzensangelegenheit.

Denise und Kristin bleiben Mainz 05 erhalten.

Kristin Schäfer, die man mittlerweile getrost als ein Urgestein der Meenzer Dynamites bezeichnen kann und die dieses Jahr als Kapitänin die Mannschaft leider verletzungsbedingt nur von außen anfeuern konnte, und Denise Großheim, auch schon seit Juli 2017 im Verein und dieses Jahr Stellvertreterin von Kristin – beide freuen sich auf eine weitere gemeinsame Saison in Mainz.

"Kristin ist in den letzten Jahren zu einer absoluten Führungsspielerin gereift. Wir drücken ihr die Daumen, dass sie nach ihrer schweren Verletzung sportlich schnell wieder ins Team zurückfindet. Als mittlerweile erfahrene Spielerin führt Denise das Team gemeinsam mit Kristin Schäfer als Kapitänin an. Denise überzeugt in der laufenden Runde durch gute Leistungen auf Linksaußen, geht vorbildlich voran. Wir sind sehr froh, dass sie ihr Engagement bei Mainz 05 weiter fortsetzen möchte", so die sportliche Leiterin Eva Federhenn.

Wie sehen Denise und Kristin ihre Vertragsverlängerung?

Denise an Kristin

Denise: Leider fehlst du uns ja nun seit fast 6 Monaten und wusstest nicht genau, ob du nochmal mit Handball anfangen willst. Was hat dich überzeugt deinen Vertrag zu verlängern?

Kristin: Die Antwort hierzu fällt mir nicht schwer. Der Verein, die Fans, die Verantwortlichen, Flo, Martin, UNSER Team machen es einem einfach, nach so einer Verletzung wieder schnell zurück kommen zu wollen. Gerade auch der Zusammenhalt zwischen erster und zweiter Mannschaft hat sich super entwickelt. Wir sind eine kleine Abteilung und ich glaube gerade deswegen fühlt es sich so besonders familiär an. Es ist eine große Ehre Teil eines solchen Projekts zu sein!

Denise: Für die Mannschaft bist du als Kapitänin enorm wichtig. Wie wichtig war jedoch die Mannschaft bei deiner Entscheidung in Mainz zu bleiben?

Kristin: Natürlich können wir am heutigen Tag noch nicht sicher sagen, ob das Team zu 100% zusammen bleibt, aber ich gehe doch stark davon aus, dass der Großteil bleiben wird und genau deshalb will auch ich bleiben. Wir sind noch nicht am Ende angekommen, können noch einiges ausschöpfen und das gilt es, in der nächsten Saison umzusetzen - egal wohin der Weg führt.

Denise: Ich freue mich unfassbar, dass wir eine weitere Saison zusammen auf dem Spielfeld stehen und kämpfen können. Mit welchen Stärken möchtest du die Mannschaft in deinem 14. Jahr bei Mainz 05 unterstützen?

Kristin: Ich denke meine größten Stärken sind die Emotionen und über die möchte ich die anderen mitreißen. Ich möchte nach meiner Verletzung gestärkt - vielleicht sogar noch stärker als vorher - zurückkommen und gemeinsam mit dir den Jungen und Neuen zeigen, was man hier in Mainz mit Zusammenhalt und einem geilen TEAM erreichen kann.

Kristin an Denise

Kristin: Du bist jetzt auch schon ein paar Jahre bei Mainz 05, hast viele Höhepunkte, aber auch viele Tiefpunkte miterlebt. Sicherlich hat der ein oder andere Verein in den letzten Jahren nochmal bei dir angeklopft und wollte dich aus der rheinland-pfälzischen Hauptstadt weglocken. Was hat dich dazu bewegt noch ein weiteres Jahr - ligaunabhängig - hier zu bleiben? 

Denise: Ich fühle mich in dem Verein sehr wohl und Mainz ist für mich eine Herzensangelegenheit geworden. Dazu kommt unsere Mannschaft, der Trainer und die Verantwortlichen, mit denen ich gerne zusammenarbeite. Wichtig ist aber vor allem, dass ich hier Handball, Arbeit und Privatleben perfekt vereinen kann.

Kristin: Wie stolz darüber bist du, dass du das Team als Kapitänin diese Saison, vor allem in dieser besonderen Zeit, aufs Feld führen darfst?

Denise: Es ist eine große Ehre für mich und ich bin sehr froh dieses Vertrauen bekommen zu haben. Besonders freue ich mich darüber, mit dir diese tolle Mannschaft führen zu dürfen und gebe immer mein Bestes, um der Aufgabe gerecht zu werden.

Kristin: Natürlich freue auch ich mich meeeega, dass wir in eine weitere geMAINZame Saison und zusammen auf Punkte Jagd gehen. Erzähl doch mal den Leuten, was du dir für die kommende Saison wünschst und vornimmst. Gibt es irgendetwas, was man besser machen kann?

Denise: Ich sehe in unserer Mannschaft viel Potenzial und ich bin stolz, dass ich auch nächste Saison miterleben darf, wie wir uns weiterentwickeln. Ich nehme mir vor, mich persönlich und sportlich weiter zu entwickeln und die Mannschaft mit allem was geht zu unterstützen. Ich wünsche mir, dass wir noch mehr an uns glauben und niemals aufgeben, egal wie es läuft. Unser Projekt ist noch nicht zu Ende und so lange werden wir für unsere Ziele kämpfen!