News [Handball] 02.01.2021 — 10:55 Uhr

Nina – die Künstlerin

Hier einige Facts zu unserer Torfrau Nina Kolundzic!

Nina Kolundzic spielt bereits seit 2019 bei den Dynamites. (Foto: Axel Kretschmer)

Nina Kolundzic ist unsere serbische Torfrau, die seit Juli 2019 bei uns im Verein spielt. Das besondere an Nina ist unter anderem, dass sie nach ihrer Station in Graz gemeinsam mit ihrer Schwester Tina nach Mainz kam. Nina fühlt sich in Mainz wohl und kann sich auch hier ihre Zukunft vorstellen – obwohl sie täglich mit ihrer Familie Kontakt hat.

Hier nun einige Facts zu Tina:

Warum Handball
Es hat Spaß in der Schule gemacht und unsere größere Schwester hat uns dann zum Training mitgenommen…und dann wollte ich immer schon in der Bundesliga spielen

Meine Stärken –  sieht man auf dem Feld

Als Torhüterin – will ich ständig auf hohem Niveau spielen, unabhängig von der Abwehr

Mit meiner Schwester zusammen zu spielen

  • Ist wunderschön!
  • Ist ein Privileg und gibt mir Motivation

Handball als Teamsport heißt für mich

  • Kampfgeist
  • Dynamik

Meine Rituale vor dem Spiel
duschen.
Meine Schwester direkt vor dem Spiel auf dem Feld umarmen.
Gleiche Unterziehsachen anziehen, die ich nur für das Spiel habe.

Ich arbeite – als Physiotherapeutin

Meine Hobbies – Malen

Drei Worte zu mir      

  • Objektiv
  • Kreativ
  • Kindisch

Mein aufregendster Urlaub war in – Barcelona

Wenn ich mal schlecht drauf bin

  • Höre ich Musik
  • Telefoniere lange mit meiner Familie

Auf die Palme bringt mich

  • Unhöflichkeit
  • Menschen, die einen Anlügen, da sie Angst haben, die Wahrheit zu sagen.
  • Respektlosigkeit

Corona – Der Kampf gegen Corona hat die Welt in eine schwierige Situation gebracht und stark unseren Alltag beeinflusst. Deswegen finde ich wichtig, dass wir uns streng an die Regeln halten, um unsere Leben bald in die Normalität zu bringen.

Wenn ich 1 Million gewinne, würde ich sie in meine Weiterbildung investieren.

Ich möchte gerne mal nach Island und Schweizer Alpen (im Sommer) fliegen.

An Mainz gefällt mir der Rhein und die gemütliche Atmosphäre.

Sportlich interessiert mich außer Handball nichts anders

 

Mein Motto

"Wer nicht will, findet Gründe. Wer will, findet Wege."