News [Handball] 31.10.2020 — 12:36 Uhr

Stadtderby gegen Mainz-Bretzenheim

Meenzer Dynamites II treten gegen die SG TSG/DJK Mainz-Bretzenheim an.

Am kommenden Sonntag absolvieren die Meenzer Dynamites II ihr nächstes Heimspiel. Diesmal ist die SG TSG/DJK Mainz-Bretzenheim zu Gast. Seit Jahren sind die Partien zwischen den beiden Mannschaften hart umkämpfte Derbies und immer ganz besondere Spiele für die Zuschauer. Leider muss dieses Stadtderby aber aufgrund der aktuellen Lage ohne Zuschauer stattfinden.

Für beide Teams wird das Spiel am Sonntag wahrscheinlich erst einmal das letzte für mehrere Wochen sein, sodass beide hoch motiviert sein werden, mit einem Sieg in die Zwangspause zu gehen. Mainz-Bretzenheim ist nach zwei Spielen und zwei Siegen der klare Favorit dieser Partie. Auch in den vergangenen Jahren in der 3. Liga mussten sich die Meenzer Dynamites II in drei von vier Spielen gegen die Gegnerinnen aus dem anderen Stadtteil geschlagen geben. Hinzu kommt, dass die SG eine lange Bank hat, während Mainzer Trainerin Nikoletta Nagy ohne die verletzten Spielerinnen Amelie Gilanyi und Katrin Feldmann am Sonntag wenig Wechselmöglichkeiten haben wird.

"Unser Ziel wird sein, das Spiel lange offen zu halten", erklärt Nagy. "Ich erwarte von meiner Mannschaft, dass sie sich mit einem gewissen Stolz behaupten und standhalten." Die Spielerinnen aus Bretzenheim sind gut eingespielt und vor allem in der Abwehr sehr variabel und aggressiv. Für die Meenzer Dynamites II wird es wichtig sein, für die verschiedenen Aufgaben die richtigen Lösungen zu finden und selbst eine stabile Abwehr zu stellen. Es ist davon auszugehen, dass sich die beiden Mannschaften am Sonntag nichts schenken werden.