Meenzer Dynamites 06.03.2020 — 22:23 Uhr

Mit Mut nach Blomberg

Rückspiel gegen die HSG Blomberg -Lippe morgen um 16:30 Uhr – Sporthalle An der Ulmenallee

Der Blick geht nach vorn (Foto Detlef Gottwald)

Die Dynamites reisen morgen früh zur Überraschungsmannschaft der Saison, der HSG Blomberg Lippe. Das Team von Trainer Steffen Birkner steht nach 17 von 26 Spieltagen etwas überraschend, aber völlig verdient auf dem 5. Tabellenplatz, punktgleich mit dem auf Platz 4 stehenden THC!

Dabei besticht das Team aus dem Lipperland nicht nur durch seinen unermüdlichen kämpferischen Einsatz, sondern auch durch gutes Tempospiel und eine gehörige Portion Variabilität. Eine schwere Aufgabe also für die Dynamites. Aber so war es auch im Hinspiel, und die Mainzerinnen hielten lange sehr gut mit. Es war bis fast zum Schluss ein enges Spiel, in dem sich beide Teams nichts schenkten und die Entscheidung fiel erst in den Schlussminuten.

Die Meenzer Dynamites können also mit einer gehörigen Portion Mut nach Blomberg reisen und haben Grund genug, alles zu versuchen, in einem guten Spiel am Ende vielleicht sogar etwas mitzunehmen.

So sieht es auch Trainer Thomas Zeitz: "Wir sind erneut krasser Außenseiter, Blomberg macht das diese Saison wirklich stark. Kompliment an Steffen, der Mix aus Kampf und Leidenschaft sowie handballerischer Qualität und vor allem Variabilität ist Ihnen sehr gut gelungen und sie stehen zurecht dort, wo sie stehen. Trotzdem wollen wir das gute Hinspiel wiederholen und alles versuchen, eine Überraschung zu schaffen. Wir werden uns in der Defensive steigern und vorne wieder mit mehr Mut und Entschlossenheit agieren müssen. Aber wir haben im Hinspiel gezeigt, dass es geht und dass wir dazu in der Lage sind. Auch gegen ein starkes Team wie das der HSG. Ich freue mich auf das Spiel und hoffe, dass wir wieder einen Schritt in die richtige Richtung machen werden".