Meenzer Dynamites 29.02.2020 — 08:03 Uhr

05erinnen empfangen den Deutschen Meister

Der amtierende Deutsche Meister SG BBM Bietigheim gibt morgen um 16:00 Uhr seine Visitenkarte in Wiesbaden (Sporthalle Elsäßer Platz) ab.

"SG BBM Bietigheim die 3." (Foto Detfef Gottwald)

Die SG BBM Bietigheim kommt mit einer großen Ansammlung von Top-Spielerinnen und Nationalspielerinnen, darunter mit Angela Malestein und Laura van der Heiden zwei aktuelle Weltmeisterinnen zum ersten Mal nach Wiesbaden. Die SG BBM ist aktuell 2. der Tabelle und hat mit 3 Punkten Rückstand durchaus noch berechtigte Hoffnungen auf den Titel. Entsprechend werden sie auch auftreten, wobei die Bietigheimerinnen diese Saison auch schon gegen schwächere Gegner durchaus Schwankungen drin hatten. 

Die Rollen sind wie schon in den beiden vorangegangenen Treffen mit der SG BBM klar verteilt, aber Oldenburg hat es vorgemacht und auch Bad Wildungen hat lange mitgehalten. Das Spiel ist ein Spiel, in dem sich die Mainzerinnen nur auf sich konzentrieren und den Fokus auf einen guten Auftritt legen können.

Mut und Risiko gehören im Handball genau so dazu wie cleveres und durchdachtes Spiel. Das Durchziehen der Strategie und eine große Portion Einsatz und Körperlichkeit ist wichtig, und wer weiß, vielleicht gelingt den Dynamites genau wie Wildungen und Oldenburg eine Überraschung. 

Trainer Thomas Zeitz in der Vorschau: „Wir haben nichts zu verlieren und werden alles dran setzen, ein gutes Spiel zu machen und etwas Zählbares mitzunehmen. Wir sind krasser Außenseiter, aber es gibt immer eine kleine Chance. Das haben schon einige Teams vorgemacht.“

Zeitz weiter: „Für uns ist es wichtig, dass wir unser Ding durchziehen und noch körperlicher agieren. Dass wir clever sind, aber auch mutig. Das wir zusammenarbeiten und unser Ding zusammen durchziehen. Dann haben wir auf jeden Fall eine kleine Chance, aber auf jeden Fall haben wir nichts zu verlieren. Umso mehr können wir für die noch kommenden wichtigen Spiele mitnehmen!“