Meenzer Dynamites 13.02.2020 — 14:10 Uhr

Chance geMainzam den Bock umzustoßen

Heimspiel gegen die Neckarsulmer Sportunion – Samstag 19:00 Uhr Gymnasium Oberstadt

 

Wie schon im Hinspiel wird auch am Samstag ein starker Rückhalt im Tor - hier Nina Kolundzic - gebraucht (Bild Detlef Gottwald)

Am Samstag empfangen die Meenzer Dynamites mit Neckarsulm ein Team, das in der Tabelle nicht weit über ihnen steht. Während die Vorzeichen im Hinspiel noch so waren, dass die Dynamites sich im zweiten Spiel in der ersten Bundesliga an die Luft im Oberhaus gewöhnen mussten, so ist es jetzt zu Beginn der Rückrunde eine etwas andere Situation. 

Neckarsulm steht unter den eigenen Erwartungen mit acht Punkten auf dem 11. Tabellenplatz und hat turbulente Zeiten hinter sich. Der Trainer wurde gewechselt und mit Meike Daniels hat die ehemalige Spielerin und Co Trainerin übernommen. Diese wird  aber  den Stab ab der kommenden Saison an Tanja Logvin abgeben. Trotzdem steht auch die NSU wieder im hinteren Drittel der Tabelle und ist zumindest noch nicht komplett gesichert.

Das genau ist vielleicht eine Chance für die Dynamites, am Samstag einen Erfolg zu verbuchen. Auch im Hinspiel gab es Phasen, in denen die Mainzerinnen durchaus auf Augenhöhe agierten und nach 40 Minuten bis auf ein Tor dran waren. Am Samstag wird es darum gehen, dass Spiel so lange wie möglich offen zu halten.

Die Sportunion hat sicher den Anspruch, das Spiel in Mainz zu gewinnen und auch einen entsprechenden Druck, nicht wieder in größere Abstiegsnähe zu geraten. Dafür müssen die Dynamites die einfachen Fehler reduzieren und noch mehr und konzentriert auf die herausgearbeiteten Lösungen setzen. Wenn das gelingt und die 05erinnen mit Mut und mit Herz spielen und daran glauben, dann ist sicher etwas drin gegen ein leicht favorisierten Gegner aus Neckarsulm.

Trainer Thomas Zeitz: "Wir haben am Wochenende sicherlich eine Chance, den Bock wieder in eine andere Richtung zu bringen. Vielleicht stoßen wir Ihn nicht um, aber wir können Ihn ein Stück dorthin bewegen, wo wir Ihn am Ende haben wollen. Wenn wir das machen, was wir uns vornehmen und wenn wir das, was wir machen mit Mut und Überzeugung machen, dann bin ich mir sicher, dass wir eine Chance haben. Dafür werden wir in den beiden Trainingseinheiten alles tun, um uns gewissenhaft vorzubereiten. Ich hoffe und wünsche mir die Unterstützung von den Rängen am Wochenende. Die Mädels brauchen das und haben es auch verdient. Wir zusammen, wir geMainzam, haben eine Chance, die nächsten Punkte auf unser Plus Konto zu bringen!".