Meenzer Dynamites 16.09.2019 — 07:15 Uhr

Ohne Punkte aber mit positiven Ansätzen

Mit 21:30 (13:16) verlieren die Meenzer Dynamites in Neckarsulm verdient, aber vielleicht ein wenig zu hoch. Als beste Spielerin wurde Nina Kolundzic ausgezeichnet. Am treffsichersten mit jeweils vier Toren war das Trio Alicia Soffel, Janka Bauer und Franziska Fischer.

Nina Kolundzic wurde von Neckarsulm als beste Mainzerin ausgezeichnet (D. Bilo - Mainz 05)

Zu Beginn kamen die Mainzerinnen in ihrem ersten Bundesliga-Auswärtsspiel nicht gut in die Begegnung und lagen schnell mit 3:7 zurück. Mit der einen oder anderen zu oft vergebenen freien Chance wurden die nach ihrer Auftaktniederlage durchaus auch angespannten Neckarsulmerinnen ins Spiel gebracht.

Nach der zweiten Auszeit von Trainer Thomas Zeitz - beim 7:14 - hatten die Dynamites dann eine gute Phase bis zum Schluss der ersten Hälfte und verkürzten auf den 13:16 Halbzeitstand.  

Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit blieben die 05erinnen dran und konnten sogar auf 16:17 verkürzen. Leider gelang der Ausgleich nicht und durch einige leichte Fehler konnte Neckarsulm sich wieder auf 16:19 absetzen.  

Die Aufholjagd kostete viel Kraft, Neckarsulm hatte hinten raus den längeren Atem und gewann schließlich verdient, wenn auch das eine oder andere Tor zu hoch mit 30:21. 

Thomas Zeitz betont das Positive: "Wir haben heute einige gute Phasen gehabt und einige gute Passagen gespielt. Allerdings haben wir am Ende zu viele leichte Fehler gemacht und zu viele freie Chancen vergeben, um etwas mitzunehmen. Außerdem müssen wir weiter lernen und begreifen, dass wir wesentlich körperlicher agieren müssen. Da sind wir noch zu „grün“ und machen es dem Gegner zu leicht. Die Umstellung auf 5:1 hat gut funktioniert, aber auch viel Kraft gekostet. Ist aber alles kein Beinbruch, wir sind in der Liga um zu lernen, und wenn wir das schnell machen wird sich der Erfolg in Form von Punkten auch einstellen."  

FSV Mainz 05: N. Kolundzic, Demianczuk, Schäfer Soffel 4, Bauer 4, Fischer 4, Cipaian 3, Platen 2/1, Burkholder 2, Hartstock 1, Reißberg 1, T. Kolundzic, Gangel