Meenzer Dynamites 26.08.2019 — 14:41 Uhr

Teambuilding voll im grünen Bereich

Meenzer Dynamites kehren aus viertägigem Trainingslager zurück

Die Meenzer Dynamites auf dem offiziellen Mannschaftsbild der Saison 2019/20 (Simon Jost-Mainz 05 Handball)

Rückblickend sieht Trainer Thomas Zeitz den Verlauf des viertägigen Trainingslagers mit einem lachenden und einem weinenden Auge: „der Teamgeist wächst und gedeiht und wir haben schon jetzt vielversprechendes Teambuilding betrieben. Der von den Spielerinnen gestaltete Team-Abend war ein absolutes Highlight, und die Mannschaft ist eng zusammengerückt.“

Bevor es ans Feiern ging, wurden wie immer die Saison-Pflichten im Team verteilt und die Mannschaftsführung bestimmt. Janka Bauer ist die alte und neue Kapitänin und wird jetzt von Elisa Burkholder vertreten. Der Mannschaftsrat besteht weiterhin aus Alexandra Tinti, Kristin Schäfer und Simona Cipaian.

„Sportlich leichte Sorgenfalten“

Sorgen bereitet ihm allerdings die hohe Zahl der angeschlagenen Spielerinnen. „Im Spiel am Mittwoch hat es Elisa erwischt, und Larissa konnte wegen einer Lebensmittelvergiftung garnicht mitfahren. Fünf weitere Spielerinnen sind angeschlagen. So gut es für das individuelle Training der Verbliebenen ist, war die Belastung doch sehr hoch“, beschreibt Zeitz das Problem.

„Wir hatten uns daher nach langem Abwägen dazu entschieden, die Turnierteilnahme in Wuppertal abzusagen“, so Zeitz. „Wir danken dem TV Beyeröhde-Wuppertal für das große Verständnis, im Sinne der Gesundheit unserer Spielerinnen mussten wir es so entscheiden“.

Saisonauftakt im DHB-Pokal

Für den Saisonauftakt am Samstag um 19:30 in der 1. Runde des DHB-Pokal (Sporthalle Sohren) hofft er natürlich auf die Rückkehr der einen oder anderen Spielerin und eine entsprechende Vorbereitung: „Jetzt werden wir uns in dieser Woche voll konzentriert auf das erste Pflichtspiel der Saison vorbereiten und freuen uns auf das Spiel gegen die HSG Hunsrück, die sich ebenso auf uns bzw. das Kräftemessen mit einem Bundesligisten freuen.