Meenzer Dynamites 24.06.2019 — 20:12 Uhr

Handball-Camp mit „Mainz 05-Stargast“

Alicia Soffel beim Handballcamp des HC Gonsenheim

Neu-Bundesligaspielerin Alicia Soffel

Beim diesjährigen 9. Handball-Camp des HC Gonsenheim, das vom 01. - 05.07.2019 stattfindet, werden die Kinder und Jugendlichen der Jahrgänge 2003 – 2012 staunen, denn als besonderer Gast wird eine frischgebackene Bundesligaspielerin das Camp begleiten. Die Rede ist von Rückraumspielerin Alicia Soffel, genannt „Alice“, die bekanntermaßen mit den „Meenzer Dynamites“, den Handballerinnen des 1. FSV Mainz 05, in die 1. Bundesliga aufgestiegen ist.

Handball Mainz 05 entsendet Alicia sehr gerne als prominente Unterstützung der Jugendarbeit beim komplett ausgebuchten 9. Handball-Camp des HC Gonsenheim. Anmeldungen sind nur noch über Warteliste möglich.
Die ehemalige Juniorennationalspielerin, die zuletzt im März sogar an einem Lehrgang der Frauen-Nationalmannschaft in Dortmund teilnahm, ist vor allem für die jungen Handballerinnen ein großes Vorbild.

Alicia Soffel erinnert sich nur zu gern an ihre eigenen ersten Schritte bei Handball-Camps: „Als Kind habe ich selbst einige Handball-Camps besucht. Es war für mich immer ein tolles Erlebnis. Jetzt ist es für mich etwas ganz Besonderes, das Ganze mal aus der anderen Perspektive zu betrachten. Ich freue mich sehr mit den Kindern arbeiten zu dürfen. Vielleicht entdecke ich in mir ja sogar eine zukünftige Trainerin.“

„Alice“ gibt aber nicht nur gerne etwas für ihre tollen Erlebnisse bei Handball-Camps zurück, sondern steht dafür, was man mit Fleiß, Ehrgeiz und Willen im Handball-Sport erreichen kann. Für die jungen Sportlerinnen und Sportler ist dabei natürlich interessant, wie man Sport und Schule unter einen Hut bekommt. Und hier steht Alice gerne auch für Gespräche und Fragen bereit.

„Sport und Schule unter einen Hut zu bringen, mag vielleicht schwierig klingen, aber wenn man die richtigen Personen an seiner Seite hat, die Einen in Allem fördern und unterstützen, dann schafft man das. Hier denke ich natürlich in erster Linie an meine Familie, Freunde und ganz wichtig, auch an die Lehrerinnen und Lehrer, die Verständnis für Abwesenheiten zum Beispiel durch die Teilnahme an Auswahl-Lehrgängen haben müssen. Wenn das gegeben ist, ist der Spagat zwischen Schule und Sport auch kein Problem“, beschreibt Alice wichtige Erfahrungen aus ihrer eigenen Handball-Karriere.