News [Handball] 10.05.2019 — 09:45 Uhr

Ein gelungener Abschluss

Die Meenzer Dynamites II beenden die Saison mit einem 21:23 Sieg in Ober-Eschbach.

Die Mannschaften kurz vor dem Anpfiff.

Da schien die erste Saison der Meenzer Dynamites II in der 3. Liga gerade erst gestartet zu haben und schon fand man sich kurz vor dem letzten Saisonspiel wieder. Für alle Spieler, Trainer, Betreuer und Fans war das Ziel klar: Die Runde mit einem Sieg beenden. Ebenso wichtig war es für das Trainerteam, dass es zum Ende der Saison keine Verletzten gibt. Allerdings war das Spiel gegen die Mannschaft aus Ober-Eschbach nicht einfach ein Saisonabschluss, sondern gleichzeitig auch ein Abschied. Die beiden Spielerinnen Maxine-Luise Schmohl und Leonie Moormann absolvierten an diesem Tag ihr letztes Spiel für die Meenzer Dynamites II. 

Dabei zeigten beide eine souveräne Leistung. Besonders Leo verhalf mit zahlreichen Paraden in der 2. Hälfte ihrer Mannschaft zum Sieg. Die erfolgreichsten Torschützinnen auf der Seite der Dynamites waren Selina Adeberg, die trotz einer Manndeckung immer wieder einen guten Abschluss fand, und Carina Gangel aus der Zweitligamannschaft, die eine starke 2. Halbzeit spielte. 

Mit Blick auf dem Spielverlauf wird deutlich, dass der Sieg gegen die Gastgeberinnen keine einfache Aufgabe war. Im Hinspiel, das unüblich an einem Freitagabend stattfand, konnten unsere Dynamites nicht die gewohnte Leistung abrufen. So war es nicht verwunderlich, dass diese Niederlage im Zusammenhang mit dem Wort „Wut“- in der Ansprache der Trainer - vor dem Spiel Platz fand. Die benötigte Motivation für einen Sieg war somit vorhanden. Die Partie startete mit 5 ausgeglichenen Minuten, bis es der gegnerischen Mannschaft doch gelang, sich auf 3 Tore abzusetzen. Schuld an diesem verursachten Vorsprung war eine anfänglich zu passive Abwehr. Aber auch im Angriff wurden die Dynamites mit einer doppelten Manndeckung vor Schwierigkeiten gebrachte, die zu unvorbereiteten Würfen führten.

Erst in der 21. Minute konnte wieder das Ausgleichstor erzielt werden. Eine darauf folgende doppelte Unterzahl verhalf den Dynamites zum Annähern, sodass es zur Halbzeit nur noch 12:10 für die Gastgeber stand. Nach der Pause kam unsere Mannschaft deutlich besser zurück ins Spiel und schaffte schon nach 3 Minuten den erneuten Ausgleich und kurz darauf die Führung. Nach der Aufholjagd folgte erneut eine ausgeglichene Phase, die von den Dynamites beendet wurde. In der 52. Minute setze sich das 05er-Team letztendlich ab. Abschreiben konnte man die Mädels aus Ober-Eschbach allerdings noch nicht, denn zum Ende hin wurde es nochmal spannend. Eine Minute vor Schluss stand es 21:22. Leonie Moormann glänzte jedoch mit einer letzten Parade im 05-Trikot und Theresa Horstmann vollendete den Tempogegenstoß zum 21:23. Die Erwartungen an die jungen Dynamites wurden mit Blick auf die Tabelle und dem Endpunktestand übertroffen! 

Mit einem starken Abschluss nach einer gelungenen Saison in der 3. Liga verabschieden sich die Meenzer Dynamites II in die verdiente Sommerpause.