Meenzer Dynamites 29.08.2018 — 16:38 Uhr

Mainz 05-Handball erwartet „Zuwachs“

Romana Gerisch kehrt aus „glücklichem“ Grund in dieser Saison nicht mehr auf die Spielfläche zurück. Die österreichische Nationalspielerin in Diensten des 1. FSV Mainz 05 freut sich gemeinsam mit Ehemann Thomas auf den ersten Nachwuchs.

Romana Gerisch pausiert aus "glücklichem" Grund - Bild Mainz 05-Handball

Jetzt wird auch einigen der Fans und Beobachter klar sein, warum Romana Gerisch in keinem einzigen der bisherigen Spiele in der Saisonvorbereitung zum Einsatz kam, obwohl die Knieblessur überwunden schien.

 

Manager Karl-Heinz Elsäßer und Trainer Thomas Zeitz freuen sich wie das gesamte Team über die freudige Nachricht: „Als uns Romi bei der Mannschaftsbesprechung die frohe Botschaft überbrachte, war der erste Schock ganz schnell überwunden und die Freude mit ihr groß. Natürlich wird uns Romi sportlich wie menschlich auf der Spielfläche fehlen, aber sie ist ja solange wie möglich als moralische Unterstützung ganz nah am Team dabei, was gerade für ihre jungen Nachrückerinnen auf der rechten Seite sehr wichtig ist. Wir wünschen der jungen Familie alles erdenklich Gute.“ Thomas Zeitz ergänzt: "Die Mannschaft hat als Kollektiv in den bisherigen Tests gezeigt, dass trotz dieses hochkarätigen "Ausfalls" mit ihr zu rechnen sein wird. Es stimmt im Team einfach, und alle freuen sich mit ihrer Rechtsaußen auf den 05-Zuwachs."

Für die angehende „Mama“ steht jetzt verständlicherweise ganz die Freude im Vordergrund: „Für Thomas und mich ist es ein sehnlicher Wunsch, Kinder zu bekommen, deshalb freuen wir uns natürlich riesig auf unseren Nachwuchs und auf den neuen Lebensabschnitt. Ich bin sehr glücklich, wie die Abteilungsleitung und der Verein und vor allem meine Mädels diese Nachricht aufgenommen haben. Solange ich fit genug bin, versuche ich so nah wie möglich bei der Mannschaft zu sein, und zu unterstützen wo ich nur kann. Es liegt mir sehr am Herzen, irgendwie zu helfen, um die Saisonziele zu erreichen.“