Meenzer Dynamites 10.08.2018 — 21:01 Uhr

Teilweise noch zu hektisch

36:13 Testspiel-Sieg gegen Drittliga-Aufsteiger aus Weiterstadt.

Trainer Thomas Zeitz - nur bedingt zufrieden - weiß "da geht noch mehr". (Bild Axel Kretschmer)

Die Meenzer Dynamites haben den gestrigen Test gegen die HSG Weiterstadt-B.-W. mit 23 Toren Unterschied gewonnen. Dabei haben die Mainzerinnen phasenweise mit Tempospiel und schönen Kombinationen geglänzt, allerdings auch noch einige Abstimmungsprobleme gezeigt.

Trainer Thomas Zeitz war nach dem Spiel auch nur bedingt zufrieden. "Wir haben das Spiel genutzt, um weiter an unserer Abstimmung zu arbeiten. Leider war diese gerade in den ersten 20 Minuten in der Deckung nicht optimal. Vorne brauchen wir noch mehr Genauigkeit in der Vorbereitung, da das Spiel mit einer Rechtshänderin auf Rückraum rechts andere Laufwege erfordert. Mit dem Tempospiel nach vorne war ich zufrieden, auch über die Außen Positionen haben wir gut angegriffen. Aber wir haben noch ein paar Fehler zu viel gemacht und haben teilweise zu hektisch agiert."

Schon am Wochenende wartet ein ganz anderer Härtetest, denn erneut nehmen die Meenzer Dynamites am top besetzten Domstadt-Cup des SV Germania Fritzlar teil.