Meenzer Dynamites 17.03.2018 — 09:22 Uhr

„Wir brauchen heute den unbedingten Willen, uns die zwei Punkte zu erkämpfen“

2. Bundesliga - FSG Waiblingen-Korb - 19:00 Uhr GSW-Halle

Zurück in die Spur kommen

Das Zweitliga-Team der FSG Mainz 05/Budenheim begrüßt heute zum ersten Mal die FSG Waiblingen-Korb in Mainz. Die sich als „Waiblingen-Tigers“ bezeichnende Mannschaft ist furios in die Saison gestartet und steht trotz zuletzt einiger Turbulenzen und der einen oder anderen nicht kalkulierten Niederlage nicht weit weg von den Meenzer Dynamites in der Tabelle.

Die Mannschaftsstruktur der Gäste zeichnet eine gute Mischung aus erfahrenen und jungen Spielerinnen aus. Auch im Hinblick auf die letzten schweren Wochen der Meenzer Dynamites ein harter Brocken.

Thomas Zeitz und sein Team sind sich der Schwere der Aufgabe bewusst, aber auch worum es eigentlich geht: „Wir müssen wieder zurück in die Spur, damit wir die Saison noch gut zu Ende bekommen. Die Mannschaft ist sich der letzten Wochen durchaus bewusst und jede Einzelne muss jetzt nochmal an Ihre Grenzen gehen. Es wird kein schönes Spiel werden, es geht einfach wieder um das Erfolgserlebnis. Wir müssen uns heute zwei Punkte erarbeiten, ja sogar erkämpfen.“

„Wir brauchen den unbedingten Willen, dieses Spiel zu gewinnen. Koste es was es wolle. Danach haben wir einen Moment Zeit um die Wunden zu lecken, aber heute müssen wir alles raushauen. Taktik hin und Spielanalyse her, es geht darum zu beißen und zu rackern bis zum Umfallen. Ich weiß, dass mein Team das kann. Wir müssen es abrufen, nicht mehr nur darüber sprechen - sondern einfach machen“.

Im Kader sieht es wie folgt aus: spielen können bis auf Romana Gerisch, Julia Maidhof und Elisa Burkholder Stand heute alle. Aus dem Oberliga-Team wird Jill Reuther dazukommen, die sich aufgrund Ihrer Leistung und Ihres Engagements in Absprache mit Trainer Jörg Schulze diese Nominierung mehr als verdient hat.