Meenzer Dynamites 31.01.2018 — 21:12 Uhr

Tabellenführung erfolgreich verteidigt

25:24-Auswärtssieg des Oberliga-Teams gegen heimstarke Saarländerinnen

 

Wie häufig, setzte der Gegner bereits recht früh auf eine Manndeckung, zunächst gegen Melanie Grawe, dann gegen Alicia Soffel. In der 1. Halbzeit schien dies auch Wirkung zu zeigen, denn die Oberliga-Dynamites taten sich schwer, was aber mehr an der bekannt starken Torhüterin der HSG Marpingen/Alsweiler lag. Sehr viele freie Chancen wurden so verworfen. Allerdings zeigte sich die FSG-Abwehr sehr gut vorbereitet auf die 7:6 Variante der Gegnerinnen. So ging es mit einem 10:12 in die Kabinen.

Nach der Pause war das Team von Jörg Schulze dann weiter erfolgreich gegen das 7:6 der Gastgeberinnen und endlich klappte es auch mit der Chancenverwertung. Außerdem fanden die Spielerinnen jetzt sehr gute und variable Lösungen gegen die enge Deckung von Alicia Soffel. Bis zur 45. Minute wurde der Vorsprung kontinuierlich ausgebaut bis zum Höhepunkt von 22:15 aus Sicht der Dynamites.

Dann brachten eigene technische Fehler und ausgelassene Chancen die Saarländerinnen wieder zurück in Spiel. Die 7-Tore Führung schmolz auf drei Tore (20:23) zusammen, bevor es wieder in die andere Richtung ging zum 20:25 für die Dynamites in der 57. Minute.

In den letzten drei Minuten nutzte Marpingen die einzige Zeitstrafe gegen unser Team sehr effektiv und verkürzte zunächst auf 22:25. Ein verworfener 7-Meter wurde direkt im Gegenstoss zum 23:25 verwandelt. Nach einem vermeidbaren Ballverlust gelang den nie aufsteckenden Gastgeberinnen acht Sekunden vor dem Abpfiff der Anschlusstreffer zum 24:25-Endstand. Trainer Jörg Schulze zeigte sich jedoch mit den ersten 57 Minuten zufrieden: “Gegen die Manndeckung und gegen den 7:6-Angriff haben wir sehr gut agiert. In den letzten drei Minuten haben wir gesehen, was unserem jungen Team noch an Abgeklärtheit fehlt, um das Spiel ohne unnötige Hektik zu beenden.“