Meenzer Dynamites 22.01.2018 — 21:31 Uhr

Sieg im Oberliga-Spitzenspiel dank starker Team-Leistung

Ein hammerhartes aber überaus erfolgreiches Wochenende liegt hinter den Meenzer Dynamites. Los ging es zum Rückrundenauftakt mit dem Spitzenspiel in der Oberliga RPS zwischen Platz 1 und Platz 3. Die knappe 1-Tore-Niederlage gegen den 3. TV Bassenheim zum Saisonauftakt war nicht vergessen. Mit einer starken Teamleistung holten sich unsere Mädels einen 24:18-Sieg und konnten ihren Vorsprung auf die Gäste um 2 Punkte ausbauen und noch dazu den direkten Vergleich für sich verbuchen.

 

Große Freude nach dem ersten Big Point - Foto Axel Kretschmer - Handball-Zeitung.de

Wichtige Basis für den Erfolg, war die über die gesamte Spielzeit sehr kompakte und zugleich bewegliche Abwehr, hinter der unsere Torfrau Leonie Moormann Glanztaten am laufenden Band ablieferte.

Auch die Bewegung nach vorne war da, allerdings versäumten es unsere Mädels hier, einige klare Torchancen im gegnerischen Tor unterzubringen. In die Pause ging es deshalb mit einem 11:7 und dem Wissen, dass die kampfstarken und erfahrenen Bassenheimerinnen und ihr Fantross sich noch nicht aufgegeben hatten.

Zu Beginn der 2. Halbzeit konnte der Vorsprung zunächst gehalten werden. Nach einigen Ballverlusten verkürzten die starken Bassenheimerinnen sowohl im Gegenstoß als auch im 1:1-Spiel auf 18:16.  

Die Schlussminuten, in denen Christine Maric von der Rückraummitte geschickt Regie führte, gehörten dann aber wieder ganz unserem Team. Mit schnellen Gegenstößen und gutem Zusammenspiel mit dem Kreis wurde am Ende der verdiente 24:18-Endstand herausgespielt.

Trainer Jörg Schulze zeigte sich froh über die Leistung seines Teams: "Aufgrund unserer engen Personalsituation, insbesondere im Rückraum, gilt der Dank des Teams unseren "Aushilfen" Sophie Hartstock, Carina Koepcke und nicht zuletzt Christine Maric. Ohne diese Unterstützung an einem "Dreifachwochenende" mit Spielen der Damen 1, Damen 2 und dem WJA-Bundesligateam würde es für uns wesentlich schwieriger aussehen. Insgesamt wieder eine tolle Teamleistung."