Meenzer Dynamites 19.01.2018 — 11:12 Uhr

Zeitz: „Wenn beide Teams ihre Leistung abrufen, wird´s richtig guten Handball geben“

Samstag, 19:00 Uhr – Heimspiel gegen Tabellennachbar TV Beyeröhde in der Sporthalle der Gustav-Stresemann-Wirtschaftsschule

"Alle in die Halle" - wir freuen uns auf ein tolles Spiel!

Morgen erwarten die Meenzer Dynamites zum Abschluss der Hinrunde in der 2. Bundesliga Tabellennachbar TV Beyeröhde. Nicht nur deshalb verspricht es ein spannendes Spiel zu werden. Beyeröhde ist dem Team der Meenzer Dynamites sehr ähnlich, verfügt über eine gute Mischung aus vielen jungen und talentierten sowie einigen erfahrenen Spielerinnen.

Die „Beyeröhder Handball-Girls“ spielen auch auf Tempo und sind gerade im Angriff sehr variabel, und dabei sehr gefährlich von allen Positionen. In der Deckung kann das Team aus der Nähe von Wuppertal auf zwei Varianten zurückgreifen. Eine offensive Variante in der 3:2:1 Deckung und eine defensive Variante in der 6:0 Deckung.Wobei man sagen muss, das die Qualität dieser Mannschaft eindeutig im Angriff liegt.

Für Dynamites Coach Thomas Zeitz ist deshalb klar: „Wir werden unbedingt eine gute Deckungsarbeit brauchen, aggressive und schnelle Abwehrspielerinnen, die immer wieder Lücken schließen und das Spiel von Beyeröhde unterbinden. Auch der Rückzug muss gut sein, um das Tempospiel von Beyeröhde zu unterbrechen. Im Angriff müssen wir wieder die entsprechende Variabilität habe und den Mut, die Dinge konsequent zu spielen.“

Er geht davon aus, dass das Team, was am Wochenende mehr Kampfgeist an den Tag legt und was mehr Mut zum Risiko hat, die Partie wahrscheinlich für sich entscheiden wird. „Ich hoffe, dass wir das sein werden. In jedem Fall wünsche ich mir, dass beide Teams Ihre volle Leistung abrufen, denn dann haben wir alle ein richtig spannendes und gutes Handballspiel vor uns. Also kommt alle in die Halle und unterstützt unser Team beim letzten Hinrunden-Spiel. Wir können es gut gebrauchen und wollen uns mit einer guten Leistung revanchieren.“

Personell wird es so sein, das Maxi Schmohl wegen einer Verletzung und Carina Koepcke aus beruflichen Gründen nicht mit dabei sein kann. Auch Julia Maidhof wird fehlen, da sie fast zur gleichen Zeit mit Bensheim gegen Buxtehude spielt. Der Rest der Truppe ist fit und freut sich auf das Spiel gegen die Handball-Girls.