Meenzer Dynamites 22.11.2017 — 06:07 Uhr

Start-Ziel Sieg mit Top-Abwehr

Souveräner 28:11 Erfolg des Oberliga-Teams gegen den VTV Mundenheim

 

Verdienter Jubel für einen souveränen Auftritt

Beim 5:0 nach knapp neun gespielten Minuten hatten sich schon vier FSG-Schützinnen in die Torstatistik eingetragen, während der VTV kein Rezept gegen die sehr aufmerksame und bewegliche Abwehr hatte. Und was vielleicht den Weg doch vorbei fand, wurde Beute der sicheren Leonie Moormann im Tor. Der erste Gästetreffer wurde nach zehneinhalb Minuten notiert und belegte die saubere Abwehrarbeit. Nur zwei weitere sollten in der ersten Halbzeit folgen. Mit hohem Tempo und nach kurzer Torflaute auch wieder sicherem Abschluss setzten die Meenzer Dynamites, eingeleitet vom schönen Treffer von Melanie Grawe eine erneute Serie und gingen mit einem deutlichen 13:3 in die Halbzeitpause.

Und auch nach der deutlichen Halbzeitführung ging es konsequent weiter. Beide Temas spielten jetzt mit offenerem Visier, was jedoch das Kräfteverhältnis nicht kippte. Mitte der zweiten Hälfte stand es bereits 22:8 für die Mainzerinnen. Torfrau Alicia Simonelli zeigte eine ebenso souveräne Leistung wie Moormann in Halbzeit eins und die Gäste um Sabine Winkelmann konnten an diesem Tag nur noch etwas Ergebniskosmetik betreiben. Am Ende wurde mit dem 29:11 die makellose Heimbilanz verteidigt und nachdem die HSG Hunsrück zu Hause überraschend gegen Schlusslicht Waldsee verlor, trennt nur noch ein Punkt Platz 1 und 2.

Eins sichtlich stolzer Trainer Jörg Schulze freute sich: "Die Basis für diesen klaren Heimsieg haben wir in der Abwehr gelegt. Im Zusammenspiel mit Leonie und Ali haben wir es den Gästen über das gesamte Spiel hinweg sehr schwer gemacht zu Torerfolgen zu gelangen."