Meenzer Dynamites 28.10.2017 — 10:16 Uhr

Hohe Auswärtshürde bei der neuen FSG

Oberliga-Team heute auswärts gefordert

Eine "harte Nuss" für unser Oberliga-Team

Nach dem überzeugenden Derbysieg gegen die SG Bretzenheim am vergangenen Wochenende geht unser Oberliga-Team heute wieder auf Reisen. 

Gegner ist die FSG Moselweiss/Arzheim. Diese neue FSG, gebildet aus dem TV Arzheim und dem TV Moselweiss, ist gut in die Saison gekommen und hat vor allem auswärts fleißig Punkte gesammelt. Umso schwieriger dürfte es für unser OL-RPS-Team am Samstag werden, denn die Gastgeberinnen brennen sicher darauf, auch zu Hause zwei Punkte auf ihre Habenseite zu buchen.

Eine der letzten harzlosen Bastionen ist seit diesem Wochenende keine mehr, denn ab sofort ist auch in Moselweiss die Nutzung eines bestimmten Haftmittels erlaubt. Damit sind die Anforderungen im Hinblick auf Passsicherheit und Wurfverhalten für beide Teams gleich. Das Heimteam spielt im Angriff einen temporeichen Parallelstoß. Insbesondere der Rückraum mit Anne Schäfer, Annika Bach und Michelle Sorger strahlt auf allen Positionen Gefahr aus.

Unsere Mädels wollen vor allem an die zuletzt gezeigten Leistungen in der Abwehr und im Gegenstoß anknüpfen. Im Positionsangriff gilt es, die sehr kompakte und zugleich bewegliche 5:1-Abwehr der Gastgeberinnen auszuspielen und zu sicheren Abschlüssen zu kommen.

Personell hat sich die Lage durch den verletzungsbedingten Ausfall von Nina Hofstätter und Sophie Klapperich leider zugespitzt. Eventuell wird jedoch wieder Isa Graebling dabei sein können.