Meenzer Dynamites 22.09.2017 — 10:33 Uhr

Vorne und hinten alles geben

Oberliga - Erstes Heimspiel gegen die HSG Marpingen/Alsweiler

Die Punkte sollen in Mainz bleiben

Nach zwei Auswärtspielen in Folge zum Saisonauftakt sind unsere Oberliga-Dynamites im 1. Heimspiel gegen die HSG Marpingen/Alsweiler gefordert.

Die Gäste reisen mit der Empfehlung eines deutlichen 28:18-Heimsieg vom letzten Wochenende gegen VTV Mundenheim an. Zuvor hatten die Saarländerinnen mit neun Toren in Trier und ihr erstes Heimspiel knapp mit 21:22 gegen das starke Taem aus Püttlingen verloren. Trainer Jürgen Hartz kann auf eine sehr eingespieltes Team zurückgreifen, zu dem in dieser Runde seine Tochter Michelle hinzugestoßen ist. Als absolutes Prunkstück der HSG ist sicherlich die starke Abwehr hervorzuheben, die gerade in den beiden Heimspielen hervorragend agiert hat. Im Angriff spielen die Gäste sehr strukturiert und verfügen zudem über einen effektiven Gegenstoß.

Für unser Team ist trotz der unverändert angespannten personellen Situation im Rückraum das Ziel völlig klar: im 1. Heimspiel der Saison müssen die Punkte in Mainz bleiben. Dazu standen in dieser Woche wieder insbesondere die individuelle und kollektive Abwehrarbeit im Mittelpunkt der Vorbereitung. Auch das schnelle Umschalten in den Angriff muss wieder konsequenter erfolgen.

Teambetreuerin Sabine Teuscher betont: "Wir wollen unsere Sache in der Abwehr über die ganze Spielzeit hinweg besser machen als im letzten Spiel. Mit Marpingen erwarten wir auf jeden Fall einen unangenehmen Gegner, der uns alles abverlangen wird."