Meenzer Dynamites 08.09.2017 — 05:10 Uhr

Saisonauftakt beim Aufsteiger

Erstes Punktspiel in der 2. Bundesliga beim HCD Gröbenzell

(Bildquelle Stefan Haas - Blitzlichtkabinett.de)

Die Vorbereitung ist Geschichte und die Mainzer Damen haben am kommenden Sonntag um 16:00 Uhr in der Wildmooshalle ihr erstes Punktspiel beim Aufsteiger HCD Gröbenzell.

Gröbenzell ist als Vize-Meister aus der dritten Liga Süd aufgrund des Verzichtes der Nord- und West-Meister direkt aufgestiegen, nachdem der HCD den Aufstieg in der vorangegangenen Saison noch denkbar knapp in der Delegation gegen den TUS Lintfort verpasst hatte. 

Die Bayern verfügen über ein eingespieltes und verschworenes Team, das seine Stärken in einer aggressiven 3:2:1 Deckung und einem durchschlagskräftigen Rückraum hat. Außerdem kommt die Mannschaft viel über den Kampf und die Emotionen.

Alles andere als ein leichter Auftakt für die Meenzer Dynamites. Dessen ist sich das Team und Trainer Thomas Zeitz durchaus bewusst. Aber, auch aufgrund einer ordentlichen Vorbereitung und der Tatsache, dass bis auf Sophie Hartstock (noch im Aufbau) und Julia Maidhof (erstes Spiel für Bensheim am Tag davor und deshalb mit Fragezeichen), alle Spielerinnen an Board sind, eine lösbare Aufgabe.

Mit entsprechender Ansage gehen die Dynamites ins Spiel: "Wir freuen uns alle, das es jetzt endlich losgeht. Und ist bewusst, dass die Aufgabe am ersten Spieltag bei einem Aufsteiger zu spielen, nicht gerade angenehm ist. Aber wir sind so selbstbewusst, dass wir mit dem Anspruch dort hinfahren, um zu gewinnen. Wir haben uns sowohl auf eine defensive als auch offensive Abwehr vorbereitet und haben selbst die Stärken von Gröbenzell analysiert, um daraus die richtigen Schlüsse für unsere Defensive zu ziehen. Wir brauchen ein variables Angriffsspiel und eine aggressive Deckung, vor allem aber von Beginn an ein heißes Herz und einen kühlen Kopf. Dann werden wir auch was Zählbares mitnehmen" so Trainer Thomas Zeitz.