Meenzer Dynamites 23.07.2018 — 18:18 Uhr

Es geht in die zweite Phase...

Nach einer drei wöchigen aktiven Trainingspause geht es bei den Damen 2 der Meenzer Dynamites in die zweite Phase der Vorbereitung.

Der "Neu-Drittligist" startet Phase II der Saisonvorbereitung

Bereits im Juni trainierten die Mädels unter Anleitung ihrer neuen Trainerin Niki Humm intensiv, um sich auf die kommende Herausforderung „3. Liga“ bestmöglich vorzubereiten. Vier Wochen lang wurde vier mal wöchentlich, davon einmal die Woche auf dem Sportplatz trainiert.

Ziel war es, die Grundlagenausdauer der Mädels zu verbessern und sich als Team weiter zu finden.

Neben einer stetigen Abwechslung von Kräftigung und Ausdauerläufen wurde unter anderem eine gemeinsame Fahrradtour gestartet, bei der auch der Spaß nicht zu kurz kommen sollte.

Nachdem in der letzten Woche auch der Ball schon wieder zum Einsatz kam, wurden die Mädels mit einigen „Hausaufgaben“ in die drei wöchige Trainingspause entlassen.

Fazit von Niki: „Die Mädels haben bisher super mitgezogen. Sie sind allesamt oft an ihre Grenzen gegangen und haben dabei immer gute Laune gehabt.“

Ab Montag geht es mit der zweiten Phase weiter. Auch hier stehen wieder zahlreiche Trainingseinheiten auf dem Plan.

Während in der ersten Phase hauptsächlich wochentags trainiert wurde, folgen in den nächsten Wochen auch einige Einheiten am Wochenende sowie ein auswärtiges Trainingslager in Bitburg.

Bei Trainingsspielen gegen Ketsch, Eddersheim und Marpingen, sowie bei zwei Turnieren in Moselweis und Kriftel können sich die Mädels dann erstmals testen und weitere Erfahrungen sammeln. Zudem werden Maxi Schmohl und Selina Adeberg zur Mannschaft dazu stoßen und das Team vervollständigen.

In der zweiten Phase wird es wichtig werden, als Mannschaft weiter zusammen zu wachsen, Spielabläufe einzustudieren und zu festigen. Außerdem müssen die Mädels an Selbstvertrauen gewinnen und lernen Verantwortung zu übernehmen.

Die kommende Saison wird eine große Herausforderung werden. Rückschläge wird es mit Sicherheit geben, aber das Team wird alles Mögliche geben, um den Rückschlägen zu trotzen um mit Mut und Spaß das Ziel „Klassenerhalt“ zu erreichen.