Du bist unser wichtigster Neuzugang!
Jetzt Nullfünfer werden und exklusive Mitgliedsvorteile genießen!
mehr infos

News [Handball] - Monday, der 15. May 2017 15:05 Uhr

Punktgewinn

Damen II beenden Saison auf Platz 6

Unsere Damen II hat die kräftezehrende und spannende Saison nun endlich geschafft.

Am Samstag verlangte Hunsrück unseren Mädels aber noch einmal alles, was an Kampfgeist und Wille vorhanden war, ab.

Mit einer 8:3-Führung nach 10 Min. gaben die Damen II zunächst den Takt an. Durch eine sehr stabile 5:1-Abwehr haben unsere Mädels mit Erfolg gegen den Positionsangriff angekämpft.

Dann folgten aber bis zur Halbzeit zu viele Tore aus der 1. und 2. Welle, indem der Rückzug der Damen II nicht konsequent genug war und der Spielfluss nicht durch aggressives Festmachen unterbunden wurde.

Zu Halbzeit stand es dann 15:15.

Mit Anpfiff in die zweite Runde, gestaltete sich das Spiel weitestgehend ausgeglichen. Ein wahres "Hin und Her" spielte sich vor Budenheimer Kulisse in der Waldsporthalle ab.

Der direkte Tabellennachbar, der punktetechnisch durch Gewinn dieser Partie nichts mehr zu gewinnen hatte, gab nicht nach. In der 55. Min. gingen die Hunsrückerinnen schlussendlich mit 2 Toren in Führung, nachdem unserer Mädels mehrere "Freie" liegen gelassen haben

Das Rezept des Punktegewinns? – Eine in der Schlussphase konzentrierte Abwehr und eine flinke Leah Schulze, die 20 Sek. vor Schluss den Ball herausfischte. Mit Pass auf Kissi Maric hin zu Theresa Horstmann kam es zum dann Ausgleich.

Doch das war noch nicht das Ende der Partie. Der letzte Wurf der Gegnerinnen -3 Sek. vor Schluss- konnte von Helen Kiefer erfolgreich entschärft werden.

Coach Jörg Schulze zum Nervenkitzel: „Schade, dass wir in der Schlussphase 2-3 Fehlwürfe zu viel hatten, aber umso erfreulicher, dass mein Team bis zum Schluss dagegengehalten hat, in den beiden Schlussminuten wieder nervenstark auftrat und sich noch mit einem Punkt selbst belohnt hat.“

Das Saisonfazit: „Der 6. Tabellenplatz, welcher nur aufgrund des schlechteren direkten Vergleichs mit dem 5. Wittlich zustande kam, ist angesichts des großen Umbruchs in dieser Saison und der über weite Strecken der Saison sehr angespannten Personalsituation ein sehr ordentliches Ergebnis für das stark verjüngte Team unter Führung der Routiniers Christine Maric, Johanna Holstein und Eva Völker. Wir konnten sogar einige Zeit eine direkte Verfolgerposition hinter den beiden Spitzenteams Ottersheim und Bassenheim einnehmen. An dieser Stelle gratulieren wir dem frischgebackenen Meister Ottersheim sehr herzlich zum Aufstieg in die 3. Liga. Es war eine facettenreiche Saison mit vielen Auf und Abs, umso mehr freue ich mich auf die kommende Saison!"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

PRINT
Zu Spieltage
1