Meenzer Dynamites 19.06.2018 — 20:33 Uhr

Erster Preis im Vereinswettbewerb BÄM PLOPP BOOM

Hohe Auszeichnung im Vereinswettbewerb des LSB für die leistungsorientierte Arbeit

Die stolzen Sieger im Vereinswettbewerb BÄM PLOPP BOOM

Daniela Bilo (in Vertretung für Annette Wagner-Dautermann) für Mainz 05 Handball und Gerd Mussenbrock für die Sportfreunde Budenheim nahmen die Siegerurkunde entgegen

Es herrschte große Freude und auch sicherlich eine gehörige Portion verdienter Stolz auf beiden Seiten bei der Überreichung der Siegerurkunden des Landessportbundes Rheinland-Pfalz am Sonntag beim Kinderfestival der Sportjugend für den 1. Platz beim Vereinswettbewerb BÄM PLOPP BOOM.

Das „Projekt zur regionalen Förderung des Leistungshandballs und der Nachwuchsgenerierung für die Handball-Bundesliga der Frauen“ das der 1. FSV Mainz 05 – Handball gemeinsam mit den Sportfreunden Budenheim - Handball entwickelt und unter der Federführung von 05-Projektleiterin Annette Wagner-Dautermann beim LSB eingereicht hatte, wurde als eins von drei Projekten mit dem ersten Platz belohnt.

Eine fantastische Anerkennung und Bestätigung für das langjährige Engagement und die bisherigen Erfolge beider Vereine im Sinne des leistungsorientierten weiblichen Handballs.

Die Projektziele des 2018er-Wettbewerbs werden auch schon vor dem Start der neuen Saison eindrucksvoll erreicht. Nicht nur, weil die WJA der SF Budenheim erneut die Qualifikation in die Jugendbundesliga geschafft hat, sondern auch, weil sich erneut einige dieser Jugend-Spielerinnen in die Fußstapfen von Meike Schmelzer, Alicia Soffel und Paulina Golla begeben. So wollen sich erneut weitere Talente beider Vereine für höhere Aufgaben in der Bundesliga der Frauen empfehlen.

Ein Teil der jungen Spielerinnen wird dazu den nächsten großen Schritt gehen. Sie werden sich nach dem Aufstieg des Mainz 05 Damen II-Teams in die 3. Bundesliga und des neuen Oberliga-Teams der SFB auf einem höheren Niveau bewegen. Die daraus resultierenden Erfahrungen werden sie sicher über ihr Zweit- bzw. Doppelspielrecht auch entsprechend in der Jugend-Bundesliga-Runde einbringen können. Win-WIn für alle Beteiligten und auf allen Ebenen.

zum offiziellen Bericht des LSB